Kundgebung 1.9. 10:00

Solidarisch mit dem Aktionbündnis Justice4Nzoy rufen wir zu einer antirassistischen Kundgebung am 1.9.22 um 10:00 in Innsbruck vor dem Schweizer Konsulat, Heiliggeiststr.16 auf. Das Bündnis fordert die Aufarbeitung des Mordes an Nzoy und wendet sich gegen die alltägliche rassistische Unterdrückung.

Am 30. August 2021 erschoss die Polizei in Morges den 37-Jährigen Nzoy aus Zürich. Polizei und Staatsanwaltschaft verharmlosen seither den Fall und sabotieren den Kampf der Angehörigen um Aufklärung der Geschehnisse. Die Tötung und der behördliche Umgang damit sind typische Beispiele von staatlichem Rassismus. Gerade im Kanton Waadt gibt es inzwischen eine ganze Reihe von ähnlichen Fällen.
Rassismus ist kein Randphänomen und auch nicht das Problem einzelner Individuen, sondern durchzieht unsere ganze Gesellschaft. People of color erleben in allen Teilen der Welt soziale Abwertung, Repression und rassistische Gewalt. Rassismus ermöglicht und legitimiert die Ermordung von Geflüchteten an den Grenzen Europas sowie koloniale Ausbeutung und ist auch eng mit patriarchaler Unterdrückung und kapitalistischer Ausbeutung verbunden.
Der Tod von Nzoy hat breiten Protest ausgelöst: seine Angehörigen kämpfen für eine juristische Aufarbeitung, in Lausanne und Zürich gab es Demonstrationen, und mehrere Kampagnen kämpfen um mehr Öffentlichkeit des Falls. Diesen Widerstand tragen wir weiter.
Der gemeinsame Kampf gegen Rassismus lohnt sich! Wir fordern Gerechtigkeit für Nzoy! Dem staatlichen Rassismus in all seinen Ausprägungen sagen wir den Kampf an. Wir solidarisieren uns mit den Opfern rassistischer Gewalt und mit allen antirassistischen Kämpfen weltweit!

Nzoy rest in power!
Rassismus tötet!
Gemeinsam gegen Rassismus!

Hintergrundartikel:
https://www.republik.ch/2021/09/27/der-tote-von-morges

https://www.republik.ch/2021/12/16/die-rekonstruktion-eines-fatalen-polizeieinsatzes

https://diasboah.podigee.io/2-leben-und-tod-des-roger-nzoy

#justicefornzoy #danslaruepournzoy
#Innsbruck
#demonstration

Café Lotta wird renoviert – wir brauchen dich

Liebe Leute,
Im August steht im Café Lotta ein großer Umbau bevor und dafür würden wir uns sehr über eure helfenden Hände freuen! Du kannst Fließen legen, du kennst dich mit Elektrik aus, du streichst gerne oder willst dich anderweitig beteiligen? Oder hast du Werkzeuge oder (Bau)Material? Dann melde dich bitte bei uns unter der Mail cafelotta@riseup.net oder direkt bei Personen, die du kennst. Konkret bräuchte es zb noch Menschen, die sich mit Bühnentechnik oder Beleuchtung auskennen.
Wir freuen uns auf gemeinsames Gestalten. Liebe Grüsse euer Café Lotta Kollektiv

Stoppt Feminizide


Dieses Jahr wurden bereits 20 Feminizide begangen – das lassen wir nicht unbeantwortet! Denn nehmt ihr uns eine, antworten wir alle!

Deshalb machen wir, das Feministische Aktionskollektiv, jeden ersten Samstag im Monat eine “Stoppt Feminizide” Aktion am Ni Una Menos Platz (vor dem Landestheater). Weitere Infos findet ihr auf social media (instagram oder facebook) und der homepage https://linksvominn.noblogs.org/post/category/fak/

Wir sehen uns am Samstag, 6. August auf der Straße!
16:00-18:30 Demowerkstatt – Austausch – Getränke aus der Pirat*innenbar
18:30 Start Demo „Stoppt Feminizide“

FEAR THE QUEER

Auch diesen Monat am 29.7.2022 wieder, ab 18:00 öffnen wir den Raum  
Austausch und d.i.y.-styling,be who you wanna be!

Bei Schönwetter mit Discolette Bar im Traklpark! Mit Playground

Genießt unsere sommerlichen Snacks und Drinks!

Transpi Drawing für Christopher Street Day Innsbruck 2022

ab ca. 21:30 Auflegerei mit Tessi (Störbild Kollektiv) + tba

PS: diese Veranstaltung kann teils barrierefrei angeboten werden

PRIDE IS FOR EVERYONE!
This month on July 29th, 2022 again, from 6 p.m. we will open the room
Exchange and d.i.y. styling, be who you wanna be!
Nice weather with Discolette Bar in the Traklpark! With playground

Enjoy our summer snacks and drinks!

from approx. 21:30 DJ with Tessi (Störbild collective) + tba

PS: this event can be offered partially barrier-free

10 Jahre Rojava – Vortrag 9.7.

Mobi- und Vernetzungstour – Die Hoffnung verteidigen. 10 Jahre Rojava

Diesen Juli jährt sich die Revolution in Rojava zum 10. Mal! Am 16.07. ab 14 Uhr tragen wir sie mit einer Demo und anschließender Feier auf die Straßen Wiens und laden alle demokratischen, feministischen und progressiven Kräfte ein, zu kommen!

Davor fahren wir als Teil der internationalistische Kampagne Rise Up 4 Rojava und der Kurdischen Jugend nach Graz, Linz und Innsbruck, um uns mit interessierten Gruppen vor Ort zu vernetzen und euch kennen zu lernen.

Wir wollen uns über die aktuelle Lage in Rojava, Syrien und Kurdistan und die Ideen der Freiheitsbewegung austauschen. Außerdem fragen wir uns, was es bedeutet, die Hoffnung, die in Nord- und Ostsyrien gelebt wird, in Österreich zu verteidigen und wie wir unsere gemeinsamen Kämpfe hier vor Ort stärken können.


🗓️ Innsbruck 09.07., 19.00 Uhr, Il Corvo, Mozartstraße 12